Handynetz

Beim Abschluss eines Mobilfunkvertrags stellt sich immer wieder die Frage nach dem richtigen Handynetz. Der Kunde hat dabei die Auswahl aus vier unterschiedlichen Netzen. Doch welcher Anbieter kann dabei in allen Punkten überzeugen?

T-Mobile-HandynetzDas älteste Handynetz bietet T-Mobile an, durch den langfristigen Ausbau erreicht der Telekommunikationsriese eine sehr hohe Netzabdeckung. Telefonie funktioniert nahezu überall in Deutschland. Auch das Internet ist flächendeckend verfügbar, innerhalb von Städten kann problemlos mit dem schnellen HSPA-Standard gesurft werden. Das Handynetz der Telekom selbst ist also über jeden Zweifel erhaben. Lediglich die Preise fallen meist höher als bei der Konkurrenz aus und auch das Volumenlimit fällt meist eher gering aus. Teilweise wird die Verbindung selbst bei teuren Tarifen ab einem Verbrauch von 200 MB gedrosselt. Wer jedoch einen Vertrag über einen Provider abschließt, kann auch günstiger in das Handynetz von T-Mobile kommen.

Vodafone-HandynetzAuch das Handynetz von Vodafone wurde in den letzten Jahren stark ausgebaut, um den steigenden Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Vor allem die Verfügbarkeit von schnellem Internet wurde nahezu auf die gesamte Bundesrepublik ausgedehnt, selbst in eher ländlichen Regionen kann HSPA mit bis zu 7,2 Mbit/s genutzt werden. Höhere Datenraten bleiben jedoch auch im Handynetz von Vodafone Ballungsgebieten vorbehalten. Telefonieren lässt sich jedoch mit einer Vodafone Karte nahezu überall, wobei die Sprachqualität problemlos mit T-Mobile mithalten kann. Auch Verbindungsabbrüche kommen vergleichsweise selten vor.

O2-HandynetzO2 verfügte lange Zeit über einen nur sehr geringen Netzausbau und musste auf das sogenannte „National Roaming“ zurückgreifen, bei dem das Handynetz der Telekom mitgenutzt wurde. Doch seit O2 ebenfalls im 900 MHz Bereich funken darf, konnte das Handynetz erfolgreich ausgebaut werden. Sowohl die Erreichbarkeit von Telefonie und Internet wurde bundesweit stark erhöht. Zwar erreicht O2 noch nicht ganz die Sprachqualität der D-Netze, insgesamt bietet der Anbieter jedoch ein hervorragendes Handynetz an. In Sachen Internet kann O2 ebenfalls überzeugen. Zwar fällt die absolute Geschwindigkeit tendenziell geringer aus als bei T-Mobile und Vodafone, da O2 jedoch weit weniger Kunden bedient, kann oft in der Praxis eine höhere Geschwindigkeit als bei der Konkurrenz erreicht werden. Das liegt vor allem daran, dass eine Zelle bei O2 nur selten von zu vielen Nutzern gleichzeitig genutzt wird.

EPlus-HandynetzDer Netzausbau von E-Plus geriet vor einiger Zeit ins Stocken. Zwar versprach der Anbieter, dass das eigene Handynetz auch im Hinblick auf schnelles Internet kontinuierlich ausgebaut werde, allerdings merken Kunden davon bisher nicht viel. HSPA ist lediglich in den größten Städten verfügbar, in ländlichen Gebieten surfen Kunden meist leider nur mit UMTS. E-Plus verfolgt jedoch seit einigen Jahren auch einen völlig anderen Weg  als seine Mitbewerber. Im Vordergrund stehen vor allem günstige Flatrates, premium Tarife sind kaum noch vorhanden. Die Marke E-Plus verschwand sogar völlig vom Markt, heute sind nur noch Marken wie BASE zu sehen. Auch wenn das Handynetz des Anbieters nicht völlig überzeugen kann, es ist auch kein Totalausfall. Telefonie funktioniert ohne Einschränkungen und meist sogar in besserer Sprachqualität als bei O2. Auch die Netzabdeckung kann in dieser Kategorie überzeugen. Poweruser, die immer und überall schnelles Internet wünschen, werden mit E-Plus jedoch kaum zufrieden sein.

Fazit
Abgesehen von E-Plus bauen sämtliche Mobilfunkanbieter beständig ihre Handynetze aus und bieten so eine nahezu flächendeckende Versorgung an. Die Wahl des richtigen Handynetzes scheint schon fast Geschmackssache zu sein. Vor allem sollte aber die Abdeckung am eigenen Standort überprüft werden. Insgesamt kann das Handynetz von T-Mobile sich leicht von der Konkurrenz absetzen. Konkurrent Vodafone kann jedoch mit günstigen Tarifen trumpfen und auch das sehr gute Handynetz von O2 kann tendenziell günstiger genutzt werden. Die Tarife können sich jedoch natürlich täglich ändern und rein technisch kann kein Netz mit dem von T-Mobile mithalten.